Medizinisches Permanent Make-up

Nicht immer ist dauerhaftes Make-up eine reine Verschönerungsmaßnahme. Leider gibt es Krankheiten und medizinische Umstände, die die Betroffenen in ihrer Lebensqualität einschränken. Fehlende Haare, Farbunterschiede in der Pigmentierung der Haut, Narben, fehlende Pigmente (zum Beispiel nach einer Brustrekonstruktion wegen einer Krebserkrankung) führen häufig dazu, dass diese Patienten sich im schlimmsten Fall kaum noch vor die eigene Haustüre trauen. In diesen Fällen hilft ein medizinisches Permanent Make-up dabei, die Lebensqualität wieder zu steigern.

Einer der Gründe für fehlende Haare kann Alopecia areata sein, der kreisrunde Haarausfall. Die noch extremeren Varianten heißen Alopecia totalis und Alopecia universalis und haben den Ausfall aller Kopf- beziehungsweise aller Körperhaare zu Folge.
Alopecia kann sich sehr negativ auf das eigene Selbstwertgefühl auswirken. Wissenschaftler wiesen nach, dass Bewerber mit schütterem Haar bei gleicher Qualifikation seltener zu einem Gespräch eingeladen werden als ihre Konkurrenten mit vollem Haarwuchs. Und vor allem Frauen legen häufig ein Hauptaugenmerk auf ihre sprichwörtliche Haarpracht.

Fehlende Augenbrauen können durch medizinisches Permanent Make-up hervorragend kaschiert werden. Dies hat den Vorteil, dass die Augenbrauen nicht allmorgendlich aufgemalt werden müssen. Stattdessen können die Betroffenen gleich nach dem Aufstehen in den Spiegel sehen, ohne gleich an ihre Krankheit erinnert zu werden.
Hinzu kommt, dass Augenbrauen mit Permanent Make-up natürlicher aussehen als die selbst aufgeschminkten. Dies wird erreicht durch ganz feine Härchenzeichnungen einzelner Brauenhaare. Dadurch werden dicke, unnatürliche Balken vermieden, die beim selbst aufmalen häufig entstehen. Außerdem wird eine zum Gesicht passende dauerhafte Symmetrie gewährleistet.

Fehlende Wimpern können leider nicht gezeichnet werden. Auch Extensions sind nicht möglich, da diese zwingend eine „Unterlage“ erfordern. Sie werden auf die eigenen Wimpern geklebt, um diese zu verlängern. Deshalb ist es nicht möglich, durch ein medizinisches Permanent Make-up neue Wimpern entstehen zu lassen. Aber ein Lidstrich mit Permanent Make-up kann die Augen schön betonen und auch ohne Wimpern „weiblicher“ erscheinen lassen.

Lassen Sie sich im Studio beraten! Rufen Sie an unter 0 22 02 / 10 80 66 0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>