Das ABC des Permanent Make-up – Teil 9

Finale! Dies ist der letzte Teil der Reihe „Das ABC des Permanent Make-up“.  Cornelia Hornig, Geschäftsführerin von CH cosmetics, klärt auf, worauf man beim Permanent Make-up achten muss und verrät kleine Tipps und Tricks. 

Um zu den Teilen 1 bis 8 zu gelangen, klicken Sie auf die folgenden Links: 

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 1

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 2

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 3

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 4

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 5

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 6

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 7

→ Das ABC des Permanent Make-up – Teil 8

 

 

X wie „x-mal gehört“

Wir alle kennen das: Wir vergessen häufig die völlig „normalen“ Dinge – es gäbe vieles was ich hier aufzählen könnte … Eines ist vielleicht für Sie, liebe Leserinnen das Wichtigste: Achten Sie auf die Perfektion der Vorzeichnung bevor Sie sich für ein Permanent Make-up entscheiden und vergessen Sie wirklich niemals ihr Bauchgefühl!

 

Y wie Y-Chromosom

Permanent Make-up für Männer – gibt es das überhaupt? Die Antwort ist: Ja, selbstverständlich gibt es das. Der Anteil der Männer ist sicherlich um ein Vielfaches kleiner als der der Damen. Aber gutes Aussehen wird auch bei den Herren der Schöpfung immer wichtiger. Und Krankheiten wie Alopecia machen leider auch vor Männern nicht halt. Ein Permanent Make-up kann z. B. fehlende oder ausgedünnte Augenbrauen gut kaschieren.

 

Z wie Zertifikat

Das wichtige äußerliche Symbol für meine Kompetenz. Schon aus diesem Grunde hängen meine Zertifikate gut sichtbar für jeden in meinem Geschäft an der Wand. Chronologisch aufgehängt, ergeben diese ein Bild meiner jahrelangen Aus- und Weiterbildungen bei LONG-TIME-LINER und garantieren meinen Kundinnen höchstmögliche Sicherheit und Qualität.

 

Z wie Zufriedenheit durch Zeitmanagement

Die Kundenzufriedenheit steht für mich an oberster Stelle – ich denke, dass ist jedem klargeworden, der diesen Blog verfolgt hat. Aus diesem Grunde bemühe ich mich auch bei meiner Terminplanung um Professionalität. So sollen meine Kundinnen nicht über Gebühr lange warten müssen sondern spätestens nach dem Genuss eines leckeren Kaffees in die Kabine gebeten werden können.

Natürlich kommt es auch in meinem Studioalltag schon einmal vor, dass es manchmal etwas länger dauert. Wir arbeiten mit, an und in der Haut und die ist nun eben sehr individuell und daher nicht hundertprozentig einzuschätzen. Aber selbst in diesem Fall hat sich bei uns noch keine Kundin beschwert, sondern im Gegenteil: Jede Kundin kann bei CH cosmetics sicher sein, dass sie die Zeit erhält, die ihre persönliche Behandlung erfordert und dann darf es eben auch schon mal „etwas mehr sein“!

 

So das war schon der letzte Buchstabe unseres kleinen Permanent Make-up-Alphabets. Ich hoffe, es hat so manche Fragen bei Ihnen beantwortet!

Gerne erfahren Sie mehr in einem persönlichen Beratungsgespräch, an einem unserer Info-Abende in Bergisch Gladbach bei CH cosmetics oder natürlich auch hier im Blog oder am guten alten Telefon!

 

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>